Die Reise auf dem Blatt

Schlagwörter

, , , , , , ,

Die Reise auf dem Blatt
Eine kleine Luft-Reise auf einem Blatt – Fantasiereise zum Entspannen und zum Vergessen von Ärger und Sorgen

Es ist ein Windtag. Du kommst gerade von der Schule nach Hause. Du bist wütend und schlecht gelaunt, weil du dich in der Schule geärgert hast. Und wütend kickst du eine leere Saftdose vom Gehweg auf die Straße.
Da! Ein hellgelbes, handtellergroßes Ahornblatt trudelt direkt vor dir vom Baum. Nein, es schwebt.
Du staunst.
Langsam schwebt das Blatt auf und ab. Dann macht es vor dir Halt, bleibt für einen Augenblick in der Luft stehen und wiegt sich vor dir einladend hin und her.
„Hey!“, ruft es dir zu. „Hast du Lust zu einer kleinen Reise?“
Du nickst. Auf einem Blatt über den Himmel schweben, ja, das klingt spannend.
„Au ja“, antwortest du.
„Fein“, meint das Blatt. „Dann los! Spring auf! Aber beeil dich! Der Wind wird stärker und wird mich gleich zu Boden drücken. Wir müssen los!“
Während du noch überlegst, wie du auf dieses winzig kleines Blatt springen und mit ihm in der Luft tanzen könntest, fühlst du plötzlich, wie du klein und immer kleiner wirst. Und plötzlich bist du kleiner als das Blatt.
„Los!“, ruft das Blatt wieder.
„Los!“, rufst auch du.
Du nimmst Anlauf und – schwups – schon sitzt du auf dem Blatt.
„Halt dich gut fest!“, kann dir das Blatt gerade noch zurufen, doch da geht der Flug auch schon los.
Huiiii! pfeift der Wind übers Land.
Und – huiiii! – trägt er dich und das Blatt hoch und höher in die Lüfte. Hier trefft ihr – huiiii! – andere Gefährten des Blattes, die ausgelassen am Himmel tanzen. Huiiiiiiiii!
Übermütig und fröhlich tobt ihr nun mit den anderen Blättern über dem Land.
Ihr dreht euch im Kreise, schlagt Purzelbäume und hüpft im Spiel des Windes auf und ab und auf und ab und hin und her.
Huiiiiiiii!
Was für ein Spaß! Toll ist das! Du jubelst.
Es ist aufregend, auf einem Blatt zu sitzen und am Himmel zu tanzen. Und was es von dort oben nicht alles zu sehen gibt! Klein ist die Straße unter dir mit ihren Häusern, Bäumen und Autos.
Du staunst. Wie klein die Welt von hier oben doch ist! Und wie klein auf einmal der Schulärger und all die anderen Sorgen werden. Klitzeklein.
Du freust dich. Es macht Spaß, die Welt von hier oben zu sehen und auf einem Blatt zu sitzen. Großen Spaß.
Dann musst du lachen.
Huiiiiiii!, lachst du.
Huiiiiiii!, lacht dein Blatt.
Huiiiiiiiiiii!, lachen alle Blätter. Huiiiiiiiiiiii!
Du fühlst dich froh und heiter und gut gelaunt. Und – Huiiiiiiiiii! – sind nun Groll und Ärger, die du von der Schule mit dir nach Hause getragen hast, ganz klein geworden und … verschwunden. Huiiiiiiii!
Du schließt die Augen und freust dich an der fröhlichen kleinen Reise durch die Luft.
Da! Der Wind macht eine Pause.
„Halt dich fest!“, ruft das Blatt dir wieder zu.
Und das tust du auch. Du klammerst dich an die Blattränder und trudelst mit deinem Blatt in sanften Kreiselbewegungen langsam wieder dem Gehweg entgegen. Sanft landet ihr schließlich am Boden.
Du atmest tief ein und aus.
Dann reckst du dich und streckst dich und fühlst, wie du dabei wieder groß und immer größer wirst.
Du öffnest die Augen und siehst, dass du wieder neben deiner Schultasche auf dem Gehweg stehst. Vor dir liegt ein hellgelbes, handtellergroßes Ahornblatt auf dem Boden.
Du lächelst und denkst noch einmal an die Reise durch die Luft zurück. Dann bückst du dich, hebst das Blatt auf und nimmst es mit nach Hause.
Den kleinen Schulärger aber, den lässt du unbeachtet in einer nassen Pfütze am Straßenrand liegen.

© Elke Bräunling

Aus dem Buch: Eine Fantasiereise für Dich – Herbst


Buch:Eine Fantasiereise für Dich – HERBST: Fantasiereisen für Kinder Ebook:Eine Fantasiereise für Dich – HERBST Information