Schlagwörter

, , , , , , ,

Schön, so schön! – Ein FrühlingsspaziergangFantasiereise – Frühling in den Weinbergen

Anstrengende Tage liegen hinter dir. Du bist müde.
Unruhig fühlst du dich, ein bisschen übellaunig und auch ein bisschen traurig.
Auf den freien Nachmittag kannst du dich deshalb nicht so richtig freuen.
„Schade“, denkst du und schaust auf das Bild des Kalenders, der an der Wand hängt.
Ein Flusstal siehst du da. Und ein malerisches Dorf. Berghänge betten den Fluss ein. Weinberge, die noch auf ihr Frühlingslaub warten, ‚klettern’ in dichten, geraden Reihen die Hänge hinauf. Einige Wege mit rosa und weiß blühenden Mandel-, Kirsch- und Pfirsichbäumen schlängeln sich durch die Weinberglandschaft hangaufwärts.
„Was für eine schöne Frühlingslandschaft das ist!“, murmelst du.
Du schließt die Augen und stellst dir vor, dass du auf einem dieser Wege einen Spaziergang machst.
Von der Talstraße aus biegst du in einen Weinbergweg ein und schlenderst den hellsandigen Pfad langsam bergan.
Ganz langsam gehst du und passt deine Schritte deinem Atem an.
Dein Atem geht langsam und regelmäßig. Ein und aus.
Und langsam und regelmäßig gehst auch du.
Langsam und stet folgst du dem Weg.
Auf halber Höhe bleibst du stehen und schaust auf deinen Weg zurück.
Unter dir siehst du den Fluss, die Straße und die Dächer des kleinen Ortes.
Still ist es ringsum.
So still, als mache die kleine Frühlingswelt ein Mittagsschläfchen.
Nur die Vögel in den Blütenbäumen ringsum schlafen nicht.
Sie begrüßen die Sonne und den Frühling mit Singen und Zwitschern.
Sie singen ihr fröhliches Frühlingslied.
Und leise beginnst auch du, dein fröhliches Frühlingslied zu summen:
„Lalala, nun ist der Frühling da.
Lalala, ich fühl mich wunderbar.
Lalala … hmhmhm …“
Und während du singst, spürst du, wie du dich leichter fühlst.
Leichter. Freier. Fröhlicher.
Spürst du es?
Du breitest die Arme aus und schenkst den Sonnenstrahlen ein Lächeln.
Hmmm. Herrlich warm fühlen sie sich an, die Sonnenstrahlen.
Sie streicheln dein Gesicht, hüpfen über deine Nase und wärmen deine Stirn.
Du genießt die herrliche Wärme.
Schön ist es hier! So schön!
Dann schnupperst du.
Wie herrlich es hier nach Frühling, Holz, Blüten und frischer Erde riecht!
Süß und würzig.
Du blickst zu den gelb-weiß-rosafarbenen Wildkräuterblütenteppichen, die die frühlingskahlen Weinberge schmücken. Der Duft ihrer Blüten vereint sich in köstlicher Süße mit dem Duft der Baumblüten.
Hmmm.
Tief atmest du diese köstliche Luft ein und genießt diesen Moment im frühlingswarmen Weinberg.
Ja, schön ist es hier. So schön!
Und der Frühling ist schön. So schön!
Du „siehst“ es mit deinen Augen, deiner Nase, deiner Haut, deinen Ohren, deiner Seele, deinem Herzen.
So schön!

© Elke Bräunling

Aus dem Buch: Eine Fantasiereise für Dich – Frühling

Buch: Eine Fantasiereise für Dich – FRÜHLING: Fantasiereisen und Geschichten
Ebook: Eine Fantasiereise für Dich – FRÜHLING (Fantasiereisen für Dich)Information

Advertisements