Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Ein Besuch bei den Wolkenbären
Fantasiereise/Wolkenreise/Entspannungsübung

Möchtest du die Wolken am Himmel besuchen und mit ihnen da oben über den Himmel toben?
Nun, in der Fantasie ist alles möglich:
Lege dich gemütlich hin und schließe die Augen.
Dein Atem geht ruhig und langsam ein und aus.
Ruhig und langsam.
Ein und aus.
Deine Arme und Beine sind ruhig und schwer und entspannt.
Ganz ruhig und schwer.
Und dein Atem geht ruhig und langsam ein und aus.
Nun stelle dir vor, eine kleine Wolke schwebt zu dir herab.
Nah und näher kommt sie.
Warm fühlt sie sich an und freundlich und hell.
Du legst dich mitten in das warme, weiche Wolkenbett hinein.
Ein schönes Gefühl ist es, in einem Wolkenbett zu liegen.
Jetzt steigt die Wolke mit dir himmelwärts.
Hoch schwebt ihr und immer höher.
Da kommt ein Windhauch.
Sacht pustet er dich mit deiner Wolke zu den anderen Wolken hinüber.
Die Wolken staunen, als sie euch entdecken.
Sie winken dir zu, verbeugen sich zum Gruße, und weil sie sich über deinen Besuch sehr freuen, malen sie viele schöne Wolkenbilder an den Himmel.
Auch ein paar Wolkenbären sind dabei.
Wieder kommt der Wind.
Er pustet, und schon schwebst du mit deiner Wolke zu den Wolkenbären hinüber.
Ihr fasst euch an den Händen und tanzt gemeinsam mit dem Wind einen fröhlichen, heiteren, federleichten Wolkenbärentobetanz über den ganzen, weiten, blauen Himmel.
Ihr besucht andere Wolken. Größere und kleinere.
Sie schließen sich euch an und tanzen mit euch weiter, immer weiter am Himmel über das Land.
Das macht Spaß!
Ganz leicht fühlst du dich nun und froh und heiter.
Leicht und froh und heiter.
Und so leicht und froh und heiter macht ihr euch auf die Rückreise, du und deine Wolke.
Langsam schwebt ihr zur Erde hinunter.
Langsam und sanft und ganz ruhig.
Und langsam und sanft und ruhig geht auch dein Atem.
Ein und aus und ruhig.
Und ganz ruhig findest du dich auf deiner Decke wieder.
Du öffnest die Augen, reckst und streckst dich und stehst auf. Du fühlst dich ruhig und entspannt und auch leicht und froh und heiter.

© Elke Bräunling

In dieser Geschichte lernt Mia die Wolkenbären kennen und die helfen ihr, eine Wut und einen Kopfschmerz zu vertreiben. Klick hier!: Mia und die Wolkenbären

 

Wolken“bären“ und Wolken“geisterchen“ … Siehst du sie?

Advertisements