Schlagwörter

, , , , ,


Als die Septemberfee den Sommer verabschiedete
Feenmärchen

Längst hatte sich der August verabschiedet. „Es ist an der Zeit zu gehen“, rief er dem Sommer zu. „Wir müssen Platz machen für die, die uns folgen.“
„Keine Lust“, brummte der Sommer. „Hier bin ich und hier bleibe ich.“
„Keine Zeit“, rief auch die Augustfee. „Ich bin beschäftigt. Längst haben nicht alle Früchte des Sommers reife, rote Wangen. Mein Job ist noch nicht zu Ende.“
„Viel zu warm“, wehrten sich die Zugvögel. „Bei dieser Sommerwärme ist nicht an einen Flug ins Winterquartier zu denken.“
„Viel zu schön, um schon Wintervorräte zu sammeln“, murrten die Tiere in den Feldern und Wäldern.
„Es ist zu früh!“, riefen die Kinder. „Wir möchten ..

Die ganze Fantasiereise findest du hier: Als die Septemberfee den Sommer verabschiedete

Eine kürzere Fassung dieser Geschichte findet ihr hier: Die Septemberfee

 

Und hier gibt es eine Septembergeschichte: Vom zaudernden Monat September

Weitere Geschichten der Monatsfeen findet Ihr hier:
Als die Januarfee das Glück suchte
Als die Februarfee ihr buntes Winterlied sang
Als die Märzfee den Frühling brachte
Als die Aprilfee das Wetter verschlief
Als die Maifee frische Freude brachte
Als die Junifee die Nächte heller machte
Als die Julifee die Sommerwärme brachte
Als die Augustfee die Äpfel küsste
Als die Septemberfee den Sommer verabschiedete
Als die Oktoberfee das Land bunt bemalte
Als die Novemberfee die Ruhe brachte
Als die Dezemberfee ein Lächeln zauberte