Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Das Lied der Sommerelfen
Fantasiereise/Sommerfantasie/Farbenfantasie

„Bunt ist wieder unsre Welt.
Mit allen Farben, wie’s gefällt,
malen wir die Tage an,
wie es keiner besser kann.
Bunte Zeiten, Elfenlicht.
Farbenfroh wie dies Gedicht.
Ja, so bunt ist unsre Welt,
wie von dieser Zeit bestellt.“

Ein kleines Lied hallt zart durch den Tag. Überall in den Gärten, auf den Wiesen und Feldern, in den Parks und den Wäldern kann man es in diesen Tagen des Sommers hören. Es ist der Gesang der Sommerelfen, und der klingt fröhlich und bunt. Elfenbunt.
Auch du kannst den Elfengesang hören. Selbst in deinem Zimmer.
Er lockt dich und du bekommst eine Riesenlust, die Arbeit, an der du gerade sitzt, für einen Moment ruhen zu lassen und von der bunten Welt der singenden Elfen zu träumen.
Und schon schließt du die Augen.
Und da! Nun singen sie alleine für dich, die kleinen Elfen.
Lausche!
Hörst du ihr Lied?
Pssst!

„Kommt zu uns in unsre Welt,
in der es nun auch dir gefällt.
Wir ziehn dir bunte Farben an,
mit denen man gut träumen kann,
und singen dir das Elfenlied,
das durch deine Träume zieht.
So kunterbunt ist unsre Welt,
wie von diesem Tag bestellt.“

Schön ist es, das bunte Lied der Sommerelfen.
In Gedanken summst auch du nun die kleine Melodie.
Sie stimmt dich fröhlich und du fühlst dich bunt.
Du lächelst und siehst dich im Traum Hand in Hand mit fröhlichen Elfen durch das Wiesengras der bunten Sommerwiesen tanzen.
Ihr singt und tanzt und lacht und habt viel Spaß miteinander.
Und die Gräser und Kräuter und Blumen winken euch mit roten, gelben, grünen, blauen, weißen, rosa- und pinkfarbenen Blütenköpfen eifrig zu.
Sie winken und winken und bald kannst du nur noch schwer zwischen Elfen und Blüten unterscheiden.
Alles ist eins geworden und alles passt zusammen.
Schön sieht das aus.
Bunt. Fröhlich. Unbeschwert. Heiter.
Und genau so fühlst auch du dich nun.
Bunt. Fröhlich. Unbeschwert. Heiter.
Spürst du es?
Tief atmest du ein und aus und genießt das heitere Farbenspiel der Blüten und Elfen.
Bunt. Fröhlich. Unbeschwert. Heiter.
Schön!
„So kunterbunt ist nun die Welt,
wie nun auch für mich bestellt“,

singst auch du nun, als du die Augen wieder öffnest und in deinen Tag zurückkehrst.
Nichts hat sich verändert in deinem Zimmer, und doch ist alles anders nun.
Bunter nämlich und fröhlicher und unbeschwerter.
Du lächelst und machst dich wieder an die Arbeit.
Von weitem hörst du sie noch immer singen und lachen, die kleinen bunten Elfen des Sommers, und das ist gut so.

© Elke Bräunling